Ausstellungen

Die evangelische Trinitatiskirche zu Köln kann nicht nur Dank der Ägide des ehemaligen Kunstbeauftragten, Pfarrer Erich Witschke, auf eine rund 20-jährige Tradition als Kunstkirche von internationalem Ruf und Rang zurückblicken – mehr dazu im Kapitel Nutzungsgeschichte. Das hat mehrere Gründe, unter anderem den, dass Kunst in dieser Kirche von Anfang an eine Rolle spielte. So hat Kurt-Wolf von Borries, ein Schüler von Gerhard Marcks, für den Wiederaufbau der Trinitatiskirche nach dem Zweiten Weltkrieg Altar, Kanzel und die Kassettendecke gestaltet. Gemeinsam mit der künstlerischen Verglasung von Wolfhard Röhrig, den Wänden mit dem figürlichen Schmuck aus der Erbauungszeit sowie dem Taufbecken aus Marmor bilden all diese Artefakte einen besonders stimmigen Kontext für Ausstellungen aller Art. Das Licht und die Weite des Raums tun ihr Übriges. Zahlreiche namhafte Künstlerinnen und Künstler haben in dieser Kirche bereits ihre Werke präsentiert, beispielsweise Louise Bourgeois, Michael Buthe, Felix Droese, Dieter Krieg, Jonathan Meese, Christa Näher, Hermann Nitsch, C.O. Päffgen, Cindy Sherman, Gerhard Richter oder Johannes Wohnseifer. Und immer wieder auch die Studierenden und Lehrenden der benachbarten Kunsthochschule für Medien Köln.

 

Doch es geht auch anders: Sie suchen eine besondere Räumlichkeit für eine eigene Ausstellung? Sie sind der Meinung, dass die Trinitatiskirche der angemessene Raum hierfür ist? Dann kontaktieren Sie uns!

 

Behalten Sie bei Ihren Projekten und Anfragen jedoch bitte immer im Blick: Die Trinitatiskirche ist und bleibt primär ein Gotteshaus. Unerlässlich ist es darum bei allen Veranstaltungen, dass die Würde des evangelischen Kirchraums nicht angetastet wird.